Von Jasmin

New Work erfordert New Leadership

Ist bei der Anwendung von New Work auch New Leadership erforderlich? Die moderne Führung wirft viele Fragen auf, wenn es um die Thematik geht, inwiefern diese am besten umgesetzt wird bzw. umgesetzt werden sollte.

Um zukunftstaugliche Führung in der heutigen Arbeitswelt erfolgreich in der Praxis umsetzen zu können, gilt als Grundvoraussetzung Kenntnisse der sogenannten sozialen Führungskompetenzen und dem allgemeinen Führungsverständnis.

New Leadership ist notwendig, damit Unternehmen anpassungsfähig und kreativitätsfördernd sind. Eine schnelle Entscheidungsfindung muss gegeben sein, sodass in Zeiten der Digitalisierung mit der Umsetzung der New Work Methode das Unternehmen bestehen kann.

Oft werden viele Pläne gemacht und Konzepte entwickelt, die dann in der Realität nicht umsetzungsfähig sind bzw. nicht strukturiert umgesetzt werden. Zwischen der Theorie und der Praxis liegt bekanntlich ein sehr großer Unterschied.

New Work als Freiheit – unter bestimmten Bedingungen

Die nötigen Mittel, die dafür sorgen mehr Freiheit in der Arbeitswelt zu erreichen, sind uns dank der Digitalisierung gegeben. Mit Cloud, Smartphones, Laptop, Internet usw. werden viele Dinge unkomplizierter gestaltet. Durch die vereinfachte Möglichkeit der Kommunikation wird schnell deutlich, dass damit neue Arbeitsweisen geschaffen werden können.

Neue Kompetenzen in Zeiten der Digitalisierung

Die Führungskräfte der Neuzeit fungieren nicht mehr als normale Arbeitgeber. Der Hauptfokus liegt hierbei deutlich auf dem Wort „führen“. Um neue Arbeitsweisen ermöglichen zu können, inspirieren, beraten und unterstützen diese Führungskräfte die Mitarbeiter in jeder erdenklichen Art und Weise.

Sie haben die Aufgabe, als eine Art Coach aufzutreten und neue Methoden zu entwickeln, die dafür sorgen, die zukünftige Arbeit leichter, einfacher und fördernder zu gestalten. Wenn dies mit Struktur und Erfolg praktiziert wird, erschafft man damit mehr Freiheiten für jeden einzelnen Arbeiter des Unternehmens.

New Work erfordert neue Arbeitsrahmen

Für die optimale Umsetzung von New Work durch die Verlagerung der Arbeit in beispielsweise das Home Office, müssen gewisse Bedingungen erfüllt werden. Um die mobile und flexible Arbeit im Home Office zu ermöglichen, steht zuerst die strikte Einhaltung juristischer Vorgaben in Bezug auf das Arbeitszeitgesetzes im Vordergrund.

Einige Parteien wollen zukünftig das remote Arbeiten erleichtern und dafür einen rechtlichen Rahmen schaffen. Die größte Problematik in der Arbeitsweise per Home Office liegt bei der Unzugänglichkeit des Arbeitgebers in Hinsicht auf die privaten Räumlichkeiten des Arbeitnehmers. Dies gilt sowohl für die Einrichtung des Arbeitsplatzes, wie für die arbeitssicherheitsrechtlichen Kontrollen.

Neuer Führungsstil fördert Eigenverantwortung

Das Prinzip der altmodischen Kontroll- und Beobachtungsfunktion als Führungskraft ist wenig sinnvoll und beim Umsetzen von New Work nicht relevant. Das Ziel der Arbeit der Zukunft muss sein, dass man als Gemeinschaft in einem Netzwerk zusammenarbeitet, um so wichtige Entscheidungen besser treffen zu können und sich auf die Zukunftsanforderungen besser vorbereiten zu können.

Der Führungsstil nach dem New Work Prinzip gibt lediglich grobe Richtungen vor. Die Führungskraft erschafft Vorgehensweisen, um die Selbstorganisationen möglich zu machen. Die Norm sind umfangreiche Möglichkeiten der Mitgestaltung und ein hoher Freiheitsgrad. Anders wie sonst üblich werden wichtige Entscheidungen gemeinsam im Team besprochen und getroffen.

Vielleicht auch interessant für dich ...

Mythos Coworking

Coworking Spaces haben in den letzten Jahren immer mehr an Beliebtheit gewonnen – denn flexibles Arbeiten bedeutet, auch andere Orte neben dem Büro oder Home Office zu nutzen und dadurch eine bessere Work-Life-Balance für sich selber zu schaffen.  Trotzdem herrschen noch viele Vorurteile gegenüber Coworkings vor wie: “Das ist doch nur was für Freelancer” oder: […]
mehr lesen

independesk für Unternehmen

Während COVID-19 merken viele Unternehmen, dass remotes Arbeiten funktioniert. Viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter profitieren davon nicht jeden Tag ins Firmen-Office pendeln zu müssen. Aber sie merken auch: Das Homeoffice hat seine Nachteile:  Trennung von Arbeit und Privatleben Der relevanteste Nachteil des Homeoffice ist das sogenannte Life-Work-Blending, also das Vermischen von Arbeit und Privatsphäre. Dies führt […]
mehr lesen

Workation Erfahrungsbericht: Wie gut funktioniert Arbeitsurlaub und was muss man dabei beachten?

Unsere Kollegin Leonore Dudda war vor kurzem das erste Mal auf Workation. Was gut gelaufen ist und was sie das nächste Mal anders machen würde, erzählt sie uns im Erfahrungsbericht: In welcher Stadt hast du gearbeitet und wie lange warst du da? Ich war fünf Tage in Tel Aviv, Israel. 4 Tage davon habe ich […]
mehr lesen

Bekannt aus

crossmenu